Aktuelles

 

Ratgeber:  Autofahren mit Heuschnupfen

 

Niesattacken, tränende Augen, Atemnot – Heuschnupfen kann eine Qual sein. Wer mit dem Auto unterwegs ist, sollte ein paar spezielle Regeln beachten.

 

Kaum kündigt sich der Frühling auch nur an, starten bei Heuschnupfenpatienten die Beschwerden. Die nerven nicht nur, sondern können beim Autofahren sogar gefährlich sein. Wer einige Tipps beherzigt, hält das Risiko gering.

Das Auto ist eigentlich ein guter Ort für Heuschnupfengeplagte. Denn die seit vielen Jahren serienmäßig eingebauten Innenraumfilter halten viele Pollen ab. Selbstverständlich nur, wenn das Fenster geschlossen ist. Und wenn der Filter selbst frisch und sauber ist. Am besten wechselt man ihn jährlich aus, spätestens alle 15.000 bis 30.000 Kilometer.

 

Quelle : Auto- und Reiseclub Deutschland (ARCD), WELT N24.

 

 

                              Unsere neuen Flyer

Gesetzliche Vorgaben                          

Bei gebremsten Anhängern ist grundsätzlich eine Wirkungsprüfung der Bremsanlage auf einem geeigneten Bremsenprüfstand vorzunehmen, um insbesondere die rechte und linke gleichmäßige Wirkung zu überprüfen.

 

Als geeignet ist zur Zeit nur ein Rollenprüfstand anzusehen. Daraus folgt, dass für die Durchführung von Hauptuntersuchungen an gebremsten Anhängern nur Prüfstützpunkte geeignet sind, die über einen Rollenbremsprüfstand verfügen, der außerdem auch von den Platzverhältnissen her so eingebaut ist, dass er mit einem Gespann befahren werden kann.


Achtung - Wichtig

 

Ab sofort sind wir kein Montagepartner mehr

von Internet Reifenportalen!

Inspektion

Gönnen Sie Ihrem Fahrzeug eine Inspektion. Wir führen diese zum besonders attraktiven Komplettpreis durch - nach Herstellervorgaben oder Ihren eigenen Wünschen.

Mitmachen beim Girls'Day – Mädchen-Zukunftstag!

 

Girls'Day – Mädchen entdecken Berufe in Technik, IT, Handwerk und Naturwissenschaften.